RDF Talk - Volker Dittmar: Gibt es Argumente für Gott?

Video des Vortrags von Diplom-Psychologe Volker Dittmar am 18. Oktober 2016 in Bremen.

Wenn man den Glauben in den Rang einer Tugend erhebt, würde ein Beweis ihn nutzlos machen. Kann man einen Sachverhalt wissenschaftlich belegen, muss man nicht daran glauben, der Glauben wäre entbehrlich. In jedem Fall sollte man sich fragen – wie sollte ein Ungläubiger zum Glauben kommen? Das Problem wäre nicht lösbar, man braucht Argumente, Gründe, die überzeugend wirken.

Hier geht's zum Originalartikel...

Kommentare

  1. userpic
    Godot

    Zu der Frage: „In jedem Fall sollte man sich fragen – wie sollte ein Ungläubiger zum Glauben kommen“?


    Hallo, bei einem Intelligenten Unvoreingenommenen Skeptischen Ungläubigen wäre es wohl nicht einfach den von etwas höheren zu überzeugen, jedoch wie es die Geschichte lehrt, denn sie auch wahr ist, wäre es wie man es aus der Geschichte vernimmt nicht unmöglich.
    Dazu bräuchte es wohl ein einschlägiges unerklärliches unstreitiges Persönliches Erlebnis wofür es am besten noch ein paar glaubwürdige Zeugen gäbe, so wie es damals Jesus und seine Wunder gewesen sein soll oder wie wäre es mit den nachfolgenden vier Geschichten zb.


    Neuzeit Prophet german Deutsch Edgar Cayce - YouTube
    https://www.youtube.com/watch?v=I77Z1G2xnbM


    Luc Bürgin über Mirin Dajo am 23.10.2010 - www.bpv.ch - YouTube
    https://www.youtube.com/watch?v=g43ABQoTedw

    Die merkwürdige Geschichte des Pennsylvania Rain Man ...
    https://www.youtube.com/watch?v=w3v5XE8ZdBg

    Nachtschicht
    https://www.youtube.com/watch?v=CKa9SLo2Q_8
    usw.

    VLG

    Antworten

    Neuer Kommentar

    (Mögliche Formatierungen**dies** für fett; _dies_ für kursiv und [dies](http://de.richarddawkins.net) für einen Link)

    Ich möchte bei Antworten zu meinen Kommentaren benachrichtigt werden.

    * Eingabe erforderlich